Drei Wochen Urlaub in Japan - mit uns seit 1987


Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen. Und ein paar Tipps, wie Sie in Japan Fettnäpfchen vermeiden.

 

Wir empfehlen außerdem diese Informationen rund um unser Angebot

 

Unsere Art zu Reisen

DAS KOYAMA-ABC

 

Enthaltenen Leistungen

KOYAMA TOURLEISTUNGEN

 

Detaillierte Berichte, Fotos, Lob und Kritik bieten außerdem die REISEBERICHTE UND ERFAHRUNGEN


Häufige Fragen

Gepäck

Was und wie viel soll ich packen?

Was kann ich zu Hause lassen?

Wie sind die Hotels ausgestattet?

Ich habe elektronische Geräte dabei, was muss ich beachten?

 

Wetter und Kleidung

 

Internet und Telefon

Kann ich mein deutsches Handy in Japan benutzen?

Gibt es in Japan öffentliches WLAN?

Gibt es in den Hotels Internet?

 

Gesundheit

Ich kann nicht viel zu Fuß gehen, ist die Reise trotzdem etwas für mich?

Kann man das Wasser aus der Leitung trinken?

Brauche ich besondere Impfungen?

Soll ich Medikamente mitnehmen?

 

Geld

Ist Japan wirklich so teuer?

Wie viel Geld soll ich einplanen, etwa für Verpflegung und Souvenirs?

Soll ich mein Geld schon in Deutschland umtauschen?

Ist es sicher, viel Bargeld dabei zu haben?

Wo kann ich in Japan mit EC- und Kreditkarte Geld abheben?

 

 

Ich habe mich angemeldet, wie geht es jetzt weiter?

Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Wann bekomme ich die Rechnung zugeschickt?

Wann kommen meine Reiseunterlagen?

Warum finde ich in meinen Unterlagen kein Flugticket?

Muss ich ein Visum beantragen?

Kann ich die Reise auch ohne Flug buchen?

 

Wie verhalte ich mich richtig in Japan?

Muss ich in Häusern meine Schuhe ausziehen?

Wie verhalte ich mich in Tatami-Zimmern?

Kann ich meinen "Yukata" (jap. Hausmantel) auch zum Essen oder vor der Tür tragen?

Was muss ich in einem Onsen-Bad beachten?

Gibt man in Japan Trinkgeld?

Und wie funktioniert das mit den Toiletten?

 

Was kann ich in Japan essen?

 

Wo bekomme ich weitere Informationen für meine Japanreise?

 

Über unsere Rundreisen durch Japan

Wer oder was ist Koyama Japanreisen?

Wer ist mein Reiseleiter?

Gibt es versteckte Kosten?


Gepäck

 

Was und wie viel soll ich packen?

Ein wesentlicher Punkt! Die Japaner gelten als modebewusst und sehr gepflegt. Wir müssen damit nicht konkurrieren. Wenn es ums Gepäck geht, ist "wenig und noch weniger" die Devise von Koyama-san. Unabhängig vom Wetter ist bequeme, schnell trocknende Kleidung Trumpf, ordentliches Schuhwerk ist essentiell. Eine Regenjacke gehört außerdem zur Standardausrüstung bei einem Japan Urlaub.

 

Wir empfehlen 3 Gepäckstücke mit nach Japan zu nehmen:

 

Ein Koffer mit 12 - 13 kg (Hinflug) reicht aus. Wir bitten, folgende Koffergröße als Maßstab zu nehmen: 65 x 40 x 25 cm (mit Rollen). Zu große Koffer sorgen u.a. bei Ankunft und Abreise (ggf. Taxifahrten) für Probleme.

 

Einen Rucksack für die Tage, an denen wir ohne Koffer unterwegs sind, weil dieser zur übernächsten Station per Kurier vorgeschickt wird.

 

Evtl. Eine Umhängetasche oder einen kleinen Rucksack für Tagesausflüge.

"Waschsalon"
"Waschsalon" in jedem Hotel

 

Packen Sie für eine Woche ein, denn in nahezu allen Unterkünften (ausgenommen Pensionen auf dem Land) können Sie preiswert Wäsche waschen und trocknen: Münzwäsche und Trockner kosten ¥ 200 bzw. ¥ 100, Waschpulver gibt es für ¥ 30.

 

Was kann ich zu Hause lassen?

Bügeleisen, Fön, Handtücher, Pantoffeln, Duschgel, Shampoo, Spülung (ist alles im Hotel vorhanden).

 

Wie sind die Hotels ausgestattet?

Ein Kühlschrank (keine Minibar) sowie ein Wasserkocher sind in jedem Zimmer vorhanden. Ein kleines Bad mit Badewanne mit Dusche, ein Fön sowie ein Schreibtisch mit Fernseher gehören außerdem zur Grundausstattung

 

Ich habe elektronische Geräte dabei, was muss ich beachten?

In Japan beträgt die Spannung 110 Volt. Grundsätzlich brauchen Sie einen oder mehrere Adapterstecker (Achtung: die meisten Steckdosen in Japan habe keinen Erdungskontakt, besitzen also nur zwei Stecker! ). Einige Geräte müssen umschaltbar sein. Diese Adapter kann man auch problemlos in Japan besorgen. Denken Sie an Ihre speziellen Netzteile!

 


Wetter und Kleidung

Das Wetter ist durchwachsen und eher kühl
Das Wetter ist durchwachsen und eher kühl

Frühjahr März/April: Es ist noch recht wechselhaft (10 bis 20°C), so dass eine warme Jacke und ein Schirm unerlässlich sind.

 

Die Reise zur Kirschblüte ist ein Höhepunkt des Jahres und Hauptreisezeit für ausländische Touristen

 

Es ist mild bis angenehm warm
Es ist mild bis angenehm warm

Frühjahr Mai: Es ist bereits angenehm bis frühsommerlich warm (bis über 25°C).

T-Shirts und dünne Regenjacken sollten nicht fehlen.

 

Der Mai ist eine sehr angenehme Reisezeit, es sind viele Schulklassen unterwegs

Ein Regenschirm als zusätzlicher Sonnenschutz
Ein Regenschirm als zusätzlicher Sonnenschutz

Sommer August: Es ist wirklich heiß und schwül (30 bis über 35°C). Der Norden ist etwas milder. Ideal ist leichte, luftige Kleidung und viel Unterwäsche. (Erfahrene Anbieter wissen außerdem: in den Regenmonaten Juni/Juli nicht nach Japan reisen!)

Vorsicht vor der Klimaanlage: Es empfiehlt sich, immer ein Handtuch/Schal/Tuch dabei zu haben.

 

Der Sommer ist für Koyama die aufregendste Jahreszeit! Es ist auch die Hauptreisezeit für Japaner

 

Auch wegen des Wetters die beste Reisezeit
Auch wegen des Wetters die beste Reisezeit

Herbst Oktober: Es ist sehr gutes Wetter (18–25°C) und beständig, da sollten eine leichte Jacke und T-Shirts auf keinen Fall fehlen.

 

Der Oktober gilt als schönste Reisezeit, die Sehenswürdigkeiten sind nicht so überlaufen.

 

 

Herbstlaub und "Übergangsjacken"
Herbstlaub und "Übergangsjacken"

Im Herbst / November

Es ist sehr schön (15 – 18 C°) und beständig. Übergangsjacken sind von Vorteil.

 

Das wunderschöne rote Herbstlaub zeigt sich erst im November

Nicht zu sehen: lange Unterhosen
Nicht zu sehen: lange Unterhosen

Winter

Es ist im Norden und in den Bergen Japans kalt (um die 0°C). Dicke Jacke, Mütze und Handschuhe sind für Aktivitäten im Schnee Pflicht.

 

Der kalte Winter bietet viel Schnee

Ideale Bekleidung bei gutem Wetter
Ideale Bekleidung bei gutem Wetter

Extra: Fuji-Besteigung

Unser Aufstieg beginnt bei 2400m und geht bis über 3700m. Es kann zu hohen Temperatur- und Wetterschwankungen kommen und die Sonneneinstrahlung ist sehr stark. Daher empfehlen wir robustes Schuhwerk, eine Kopfbedeckung und lange Kleidung, die sowohl vor Wind und Regen als auch Sonnenbrand schützt.

 

Die Besteigung ist anstrengend, aber ein besonderes Erlebnis

Okinawa im Februar bei über 20°C
Okinawa im Februar bei über 20°C

Extra: Okinawa

Das ehemalige Inselkönigreich liegt weit südlich von Japan, das Klima ist subtropisch. Das heißt: Es ist auch im Herbst und Winter selten unter 20°C und immer grün. Kurzärmliges und leichte Jacken sind ideal.

 

Zur "ungemütlichen" Jahreszeit ist Okinawa angenehm warm


Internet und Telefon

Kann ich mein deutsches Handy in Japan benutzen?

Ältere Mobiltelefone aus Deutschland funktionieren in Japan nicht. Zeitgemäße, UMTS-fähige Telefone können verwendet werden. Wer das mobile Datennetz in Japan nutzen möchte, sollte sich noch in Deutschland um eine spezielle Sim-Karte für Japan kümmern. Mit diesen Sim-Karten kann man aber nicht in Japan telefonieren, sondern nur mobiles Internet nutzen.

 

 

Gibt es in Japan öffentliches WLAN?

Im Vergleich zu Deutschland findet man recht häufig öffentliches WLAN / Wi-Fi in Japan.

Die praktische und kostenlose App "Japan Connected-free Wi-Fi" loggt sich auf Wunsch in öffentliche Hotspots für Touristen ein, ohne dass Sie sich jedes mal einzeln registrieren müssen.

 

 

Gibt es in den Hotels Internet?

Kostenloses WLAN (Wi-Fi) ist vorhanden (zusätzlich sind im Zimmer "Netzwerkstecker", sollte das WLAN mal streiken). Außerdem stehen in der Lobby kostenlos Laptops mit Drucker zur Verfügung.

 


Gesundheit

Ich kann nicht viel zu Fuß gehen, ist die Reise trotzdem etwas für mich?

Leider nein. Grundsätzlich gilt bei uns: Unsere Japanreisen sind geeignet für jedes Alter, Voraussetzung ist jedoch, dass man gesund und gut zu Fuß ist. Wer zwischendurch mal eine Pause braucht, kann sich die Tage selbst gestalten.

Kann man das Wasser aus der Leitung trinken?

Ja, absolut ohne Bedenken. In den großen Städten ist es allerdings z.T. gechlort.

Brauche ich besondere Impfungen?

Nein.

 

Soll ich Medikamente mitnehmen?

Da Medikamente in Japan teurer sind, empfiehlt es sich, eine kleine Reiseapotheke mit z. B. Schmerzmitteln und Kohletabletten mitzunehmen.


Geld

Ist Japan wirklich so teuer?

Jein! Obst und Gemüse kauft man im Supermarkt stückweise, wobei man pro Stück mit ¥ 100 - ¥ 150 (grob € 0,85 - € 1,25) rechnen muss. Alkoholfreie Getränke sind im Schnitt günstiger als bei uns. Preiswert essen kann man allerdings trotzdem. In vielen Restaurants wird man für ¥ 800 - ¥ 1200 satt und zufrieden - Wasser ist gratis. Geheimtipps zum besten Preis-Leistungsverhältnis geben unsere Reiseleiter vor Ort.

 

Wie viel Geld soll ich einplanen, etwa für Verpflegung und Souvenirs?

Unsere Erfahrung hat gezeigt: Mit ¥ 100.000 Yen (ca. € 850) pro Person kommt man als normal sparsamer Mensch gut aus. 

Dieser Betrag wird daher gelegentlich von uns als "zusätzliche Kosten" angegeben und ist selbstverständlich nur eine Empfehlung und nicht an uns zu zahlen.

 

Soll ich mein Geld schon in Deutschland umtauschen? 

Eher Ja. Das reine Geld Umtauschen in Japan ist sehr zeit- und nervenraubend. Japanische Banken arbeiten umständlich. Es dauert immer über 30 Minuten, egal für welche Summe und dazu fällt noch eine hohe Bearbeitungsgebühr an.

 

Ist es sicher, viel Bargeld dabei zu haben?

Japan ist für Touristen außerordentlich sicher. Bisher wurde bei uns nie etwas geklaut, wertvolle Gegenstände (Taschen, Portemonnaie, Kamera usw.) geben Japaner immer zum Fundbüro oder melden sich beim Besitzer.

 

Wo kann ich in Japan mit EC- und Kreditkarte Geld abheben? 

In Postfilialen lassen sich Ihre EC-Karte verwenden und in zahlreichen Convenience Stores (kleine Supermärkte, die rund um die Uhr geöffnet sind) können sie problemlos mit Kreditkarte in Japan Geld abheben (VPay-Karten können nicht verwendet werden).

 


Ich habe mich angemeldet, wie geht es jetzt weiter?

 

Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag per Banküberweisung.

 

Wir können leider keine Kreditkartenzahlungen abwickeln.

 

Wir verlangen keine Anzahlungen!

 

Wann bekomme ich die Rechnung zugeschickt?

Der Reisepreis ist spätestens 30 Tage vor Reisebeginn nach Erhalt eines Sicherungsscheins zur Zahlung fällig.

 

Wann kommen meine Reiseunterlagen?

Wir verschicken die Unterlagen (Anschreiben mit Koyama-Reiseführer) ab drei Wochen vor Abreise.

 

Warum finde ich in meinen Unterlagen kein Flugticket?

Die Lufthansa arbeitet mit „elektronischen Tickets“, das heißt Sie erhalten ihre Bordkarte gegen Vorlage des Reisepasses am Flugschalter im Flughafen. Sie brauchen kein eigenes Ticket!

 

Muss ich ein Visum beantragen?

Sie benötigen einen Reisepass mit mindestens sechs Monaten Gültigkeit. Touristen aus EU Staaten brauchen kein Visum

 

Kann ich die Reise auch ohne Flug buchen?

Ja, können Sie. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

 


 

Wie verhalte ich mich richtig in Japan?

 

 

Muss ich in Häusern meine Schuhe ausziehen?

Beim Betreten eines japanischen Hauses lässt der Gast mit der Außenwelt auch seine Schuhe zurück. Auf dem Holzfußboden der Flure sind nur Pantoffeln erlaubt! Barfuß gehen ist unerwünscht.

 

 

Wie verhalte ich mich in Tatami-Zimmern?

Das traditionelle Zimmer ist mit Tatami-Matten (Reisstrohmatten) ausgelegt. Die Matten selbst dürfen nur mit Strümpfen oder barfuß betreten werden.

 

Kann ich meinen "Yukata" (jap. Hausmantel) auch zum Essen oder vor der Tür tragen?

Ja, gerne.

Was muss ich in einem Onsen-Bad beachten?

 

Wie so vieles hat auch das Baden einen teilweise rituellen Charakter. Das Bad dient zwar auch der körperlichen Reinigung, aber vor allem der Entspannung.

 

Onsen heißt übersetzt "heiße Quelle" und bedeutet, dass die Becken mit Thermalwasser gefüllt sind.

In der Umkleide entkleidet man sich und lässt das große Handtuch im Spind. Das kleine Handtuch nimmt man mit in den Badebereich.

 

Dort finden sich Waschplätze mit Hockern und Schüsseln. Man wäscht sich dann auf dem Hocker sitzend. Shampoo und Duschgel stehen bereit. Mit dem kleinen Handtuch lässt sich die Seife ordentlich aufschäumen und man schrubbt sich damit von Kopf bis Fuß. Den Waschplatz verlässt man schaumfrei und das Handtuch wird ordentlich ausgewaschen.

Nun kann man die verschiedenen Bäder mit heißem Wasser (40-42°C) nackt und gereinigt genießen. Wichtig ist dabei, dass niemals Seife oder Handtuch ins Badewasser gelangen darf. Mit dem kleinen Handtuch kann man sich bedecken und abtrocknen, bevor man z. B. in die Sauna oder Umkleide geht.

 

Männer und Frauen baden getrennt.

Gibt man in Japan Trinkgeld?

Nein, Trinkgelder sind in Japan nicht üblich!

 

Und wie funktioniert das mit den Toiletten?

Berechtigte Frage: An der Tür zum WC stehen spezielle Slipper, die nur auf dem WC getragen werden!

 

Traditionelle japanische Toiletten benutzt man im Hocken mit dem Gesicht zur Wand.

 

 

 

 

Inzwischen sind westliche Toiletten jedoch häufiger - einige davon warten mit Hightech-Ausstattung wie Bidet-, Dusch- Föhn- oder Geruchsabzugsfunktion auf.


 

Was kann ich in Japan essen?

Ganz ohne Japanischkenntnisse kommen Sie in einer Sushi Bar aus: Einfach die gewünschten Speisen vom Fließband individuell zusammenstellen und beim Verlassen der Bar pro Teller bezahlen. Dabei gilt: weiße Teller: 130-140 Yen, je dunkler die Farbe, desto teurer. Zu den Sushi isst man eingelegten Ingwer (gut für den Magen); grüner Tee ist kostenlos.

Preisgünstig und schmackhaft sind auch chinesischen Speisen. Trotz des Namens gehören viele Gerichte aus dem großen Nachbarland fest zur japanischen Küche des Alltags. Allem voran Nudelgerichte wie "Ramen", eine Art Nudelsuppe mit verschiedenen Beilagen.

 

Wenn man in Japan auf eigene Faust essen geht, ist es ratsam eines der Menüs anhand der Schaufensterattrappen auszuwählen. Ein Menü (eine Schüssel Reis, Suppe und Beilage) kommt immer kostengünstiger als die Speisen separat zu bestellen. Sie können der Bedienung auch im Schaufenster die gewünschte Speise zeigen.


 

 

Wo bekomme ich weitere Informationen für meine Japanreise?

Eine gute Anlaufstelle ist die Japanische Fremdenverkehrszentrale JNTO - verlangen Sie dort am besten einen Stadtplan von Kyoto, da dieser vor Ort schwierig zu bekommen ist.

 

 


Über unsere Rundreisen durch Japan

Wer oder was ist Koyama Japanreisen?

Shoji Koyama veranstaltet seit 1987 Rundreisen von Deutschland nach Japan. Lesen Sie dazu mehr.

Wer ist mein Reiseleiter?

In den ersten Jahren hat Koyama-san alle Reisen alleine gemacht, mittlerweile haben wir im Jahr 12 Reisen im Angebot, viele davon zeitlich parallel. Etwa die Hälfte davon leitet Andreas Koyama, jüngster Sohn von Koyama-san. Außerdem übernehmen Schwiegertochter Bettina Koyama, sowie der langjährige Koyama-Reisende Andreas Frenzel einzelne Reisen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Reiseverlauf nicht angeben, wer für eine Reise als Reiseleitung eingeplant ist. Stammkunden können sich gerne an uns wenden, wenn Sie wieder mit der Reiseleitung des Vertrauens reisen möchten.

Gibt es versteckte Kosten?

Noch mehr Details zum Umfang unserer Reisen und den Kosten finden Sie bei den Tourleistungen. Hier finden Sie eine detaillierte Auflistung aller eingeschlossenen Leistungen.


In über 30 Jahren haben etliche Menschen Japan mit uns erlebt und lieben gelernt. Viele reisen auch mehrmals mit uns. Das liegt auch daran, dass wir offen auf die individuellen Eigenschaften aller Teilnehmer eingehen. Dennoch gibt es einige, grundlegende Dinge, auf die wir bestehen:

 

"Spezial Kleingedrucktes"

 

Japan hat viele geschriebene und ungeschriebene Gesetze, es muss nicht alles „logisch“ einleuchten, aber es wird sich daran gehalten. Zu gutem Benehmen gehört auch Respekt der Gruppe und den Reiseleitern  gegenüber.

 

Wer im Laufe der Reise feststellt, dass diese absolut nicht den eigenen Erwartungen entspricht, tut sich und allen anderen einen Gefallen, wenn a) der Tag möglichst getrennt von der Gruppe auf eigene Faust verbracht wird, oder b) auf eigene Kosten ein baldiger Rückflug gebucht wird.

 

Wichtig: Mit Koyama reisen bedeutet eben auch, in einer Gruppe zu reisen! Auf Personen, die sich nicht benehmen können, vermeintlich alles besser wissen und der Gruppe durch anhaltend schlechte Laune den Spaß verderben, verzichten wir gerne. Mit allen anderen freuen wir uns auf eine schöne Reise!


April 2017: Irrtum, Druckfehler und sonstige Fehler vorbehalten