Das Sandsaunabad

in Ibusuki

Ibusuki ist berühmt für seine Sandbäder. Beim Sandbaden wird man in einem leichten Baumwollkimono (Yukata) für 15-30 Minuten bis zum Hals in 45-50 Grad heißen Sand eingegraben.

 

Sandbäder wurden in Japan schon von alters her für Schwitzkuren genutzt. Die Wirkung auf den Körper ist heute medizinisch bewiesen. Durch das Schwitzen wird der Stoffwechsel gefördert und der Blutkreislauf angeregt.

Schädliche Stoffe werden ausgeschwitzt, dadurch wird das Immunsystem gestärkt.

Ein Sandbad hilft bei Gelenk- und Rückenschmerzen, Frauenleiden, Hämorrhoiden, Muskelschwäche und Hautleiden. Bei Frauen ist es beliebt, weil es die Haut verschönt und wegen der Detox-(Entgiftungs-) Wirkung gut für die Diät ist.


Weitere Infos

<- zurück

 

 

Zum Start der

Japan Rundreisen