Unterirdisches Hauptquartier der Marine

沖縄海軍壕跡 旧海軍司令部壕

Die Reste des Tunnel- und Bunkersystems, wo zahlreiche Marinesoldaten den Tod fanden, sind heute ein Museum und eine Gedenkstätte.

 Die Gänge und Bunker wurden von den Marinesoldaten gegraben als Unterschlupf und Kommandozentrale. 4000 Soldaten waren in den Höhlen, die in der Regenzeit teilweise unter Wasser standen, zusammengepfercht.

Als die Soldaten von der amerikanischen Armee eingekreist wurden, haben sie sich hier unten zusammen mit ihrem Kommandanten Ota mit Handgranaten selbst in die Luft gesprengt.

Kommandant Ota hat einige Tage vor dem Selbstmord ein Telegramm geschickt.

Der Wortlaut ist auf einem Gedenkstein vor dem Museum abgebildet.